Apollo-Spektren

Analabszess

Termin vereinbaren

Beste Analabszess-Behandlung und -Diagnose in Chunni Ganj, Kanpur

Ein Analabszess ist eine schmerzhafte Erkrankung, die auf eine Infektion der kleinen Analdrüsen zurückzuführen ist. Zu den häufigsten Symptomen können Schmerzen und Reizungen im Analbereich gehören. Die Analabszesse, die sich tief im Gewebe bilden, sind weniger sichtbar und auch seltener.

Was ist ein Analabszess?

Ein Analabszess ist ein Zustand, bei dem sich eine Eiteransammlung bildet oder einen Hohlraum im Anus oder Rektum füllt. Bei mehr als 50 % der Menschen, die einen Analabszess haben, entwickelt sich eine schmerzhafte Komplikation, die Analfisteln genannt wird. Eine Fistel ist ein infizierter Tunnel, der als Verbindung zwischen Anus und Haut dient. Dies geschieht, wenn sich der Abszess nicht löst und somit in die Hautoberfläche eindringt.

Welche Arten von Analabszessen gibt es?

Je nach Lokalisation des Abszesses werden diese in zwei Typen eingeteilt:

  • Perianaler Abszess: Eine oberflächliche Infektion, die sich als roter Knoten unter der Haut um den Anus herum entwickelt. Dies geschieht, wenn sich ein Bakterium in den Krypta-Drüsen festsetzt.
  • Perirektaler Abszess: Eine schwere Infektion, die sich entlang der zum Becken führenden Bahnen des Rektums entwickelt. Diese sind sehr selten und liegen tiefer im Gewebe.

Was sind die Symptome eines Analabszesses?

Zu den Symptomen eines perianalen Abszesses gehören:

  • Ständige Schmerzen beim Sitzen
  • Verstopfung
  • Schmerzhafter Stuhlgang
  • Eiteraustritt
  • Juckreiz oder Schwellung am Anus
  • Hautausschläge oder Rötungen um den Anus herum

Zu den Symptomen eines perirektalen Abszesses gehören:

  • Schüttelfrost
  • Fieber
  • Durchfall
  • Ermüden
  • Rektale Blutung
  • Rektale Entladung
  • Bauchschmerzen

Was sind die Ursachen eines Analabszesses?

Die den Anus umgebenden Drüsen werden durch Bakterien infiziert und füllen sich mit Eiter. Wenn dieser Eiter platzt, wird er in den Raum um das Rektum und den Anus freigesetzt. Es vergrößert den Analabszess und verursacht Schmerzen und Schwellungen.

Allerdings tragen auch folgende Faktoren zur Entstehung eines Analabszesses bei:

  • Analfissur: Riss in der Anusschleimhaut
  • Sexuell übertragbare Infektionen
  • Verstopfte Analdrüsen
  • Diabetes
  • Durchfall
  • Entzündliche Erkrankungen des Beckens
  • Chemotherapie
  • Entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn

Wann sollte man einen Arzt bei Apollo Spectra, Kanpur aufsuchen?

Wenn der Analabszess folgende Symptome aufweist, wird empfohlen, sofort den Arzt aufzusuchen:

  • Unfähigkeit, den Stuhlgang zu bewegen
  • Eiteraustritt
  • Hohes Fieber oder Schüttelfrost
  • Erhebliche Schmerzen im Anal- oder Rektalbereich
  • Erbrechen

Fordern Sie einen Termin bei Apollo Spectra, Kanpur an

Anrufen 1860-500-1066 um einen Termin zu buchen

Wie wird ein Analabszess diagnostiziert?

Bei Anzeichen perianaler oder perirektaler Abszesse wird dringend empfohlen, sofort einen Arzt aufzusuchen.

Der Arzt führt eine körperliche Untersuchung durch, um festzustellen, ob signifikante Knötchen vorhanden sind. Normalerweise untersucht er, ob Schwellungen, Ausschläge oder Rötungen im Analbereich vorliegen. Wenn die Ergebnisse auf Abszesse hinweisen, ist die Diagnose abgeschlossen.

Wenn jedoch im Analbereich keine sichtbaren Anzeichen vorhanden sind, kann der Arzt einige Tests anordnen, die Folgendes umfassen:

  • Urin- oder Blutuntersuchungen
  • Xray
  • CT-Scan
  • Ultraschall
  • MRI

Ein Instrument namens Endoskop wird verwendet, um in das untere Rektum oder den Anuskanal zu schauen.

Wie kann ein Analabszess behandelt werden?

Ein Analabszess ist schädlich, wenn er nicht behandelt wird. In den frühen Stadien des Auftretens eines Abszesses besteht die häufigste Behandlung darin, einen Arzt aufzusuchen, damit dieser den Eiter ablassen kann. Es löst den Druck auf das Gewebe und ermöglicht dessen Heilung. In seltenen Fällen entstehen Fisteln, nachdem der Eiter abgeflossen ist. Zur Behandlung der Fisteln ist eine Fisteloperation erforderlich.

Nach einer Abszess- oder Fisteloperation verschreibt der Arzt Antibiotika und Medikamente. Allerdings hilft die Einnahme warmer Bäder, die Schwellung oder Rötung rund um den Anus zu reduzieren.

Bei größeren Abszessen, die tiefer in das Gewebe reichen, ist ein Katheter erforderlich, um den Eiter vollständig abzulassen.

Konklusion

Nach der Abheilung des Analabszesses ist eine erneute Entwicklung unwahrscheinlich. Eine Verzögerung der Behandlung kann jedoch zu unerwünschten Komplikationen führen oder den Zustand verschlechtern. Die Einhaltung angemessener hygienischer Bedingungen stellt sicher, dass sich der Zustand allmählich verbessert.

Welche Möglichkeiten gibt es, einen Analabszess zu verhindern?

  • Benutze beim Analsex Kondome
  • Reinigung der Analregionen
  • Lassen Sie sich nach ungeschütztem Sex behandeln, um sich vor sexuell übertragbaren Infektionen zu desinfizieren.

Wie lange dauert es, sich von der perianalen Operation zu erholen?

Nach der Operation gehen die Patienten innerhalb weniger Tage wieder zur Arbeit. Allerdings dauert die Abheilung der Abszesse etwa 2 bis 3 Wochen.

Verursachen Analabszesse Analkrebs?

Es ist unwahrscheinlich, dass eine gutartige Erkrankung wie ein perianaler Abszess Analkrebs verursacht.

Symptome

Vereinbaren Sie einen Termin

Unsere Städte

ErnennungTermin vereinbaren