Apollo-Spektren

Erektionsstörungen

Termin vereinbaren

Behandlung und Diagnose der erektilen Dysfunktion in Tardeo, Mumbai

Erektionsstörungen

Erektile Dysfunktion (ED) ist eine medizinische Störung, die durch die Unfähigkeit, eine Erektion zu bekommen, gekennzeichnet ist und den Geschlechtsverkehr behindern kann. Viele physiologische Faktoren wie Cholesterin und Diabetes sowie psychologische Faktoren wie Angst und Stress können eine erektile Dysfunktion verursachen. 

Ärzte empfehlen Medikamente, Psychotherapie und einige Übungen, um bei ED zu helfen. Wenn sich Medikamente als unwirksam erweisen, kann Ihr Arzt chirurgische Eingriffe wie eine Gefäßoperation empfehlen. 

Was ist erektile Dysfunktion?

Das gelegentliche Auftreten einer erektilen Dysfunktion ist völlig normal und kein Grund zur Sorge. Wenn das Problem jedoch weiterhin besteht, suchen Sie Ihren Arzt auf, um das Problem besser zu verstehen.

Um sich behandeln zu lassen, können Sie online nach einem suchen Urologischer Arzt in meiner Nähe oder eine Urologisches Krankenhaus in meiner Nähe. 

Was sind die Symptome einer erektilen Dysfunktion?

Diese umfassen: 

  • Verzögerung der Ejakulation
  • Vorzeitige Ejakulation
  • Weniger Interesse an Sex
  • Die Unfähigkeit, trotz ausreichender Stimulation einen Orgasmus zu erreichen
  • Schwierigkeiten, eine Erektion zu bekommen
  • Schwierigkeiten, beim Geschlechtsverkehr eine Erektion aufrechtzuerhalten

 Was sind die Ursachen einer erektilen Dysfunktion?

Erektile Dysfunktion ist etwas, mit dem jeder Mann irgendwann in seinem Leben konfrontiert ist. Wenn das Problem jedoch weiterhin besteht, kann dies ein Zeichen für einen zugrunde liegenden Gesundheitszustand oder eine emotionale Belastung in Ihrem Leben sein. 

Die physiologischen Faktoren, die eine erektile Dysfunktion verursachen, sind: 

  • Hypertonie
  • Diabetes
  • Fettleibigkeit
  • Rauchen
  • Gebrauch von Drogen
  • Alkohol

Die psychologischen Faktoren, die eine erektile Dysfunktion verursachen, sind:

  • Angst & Sorgen
  • Reduzierung des Depressionsrisikos
  • Stress
  • Probleme am Arbeitsplatz oder zu Hause

Wann sollten Sie einen Arzt konsultieren?

Wenn Sie über einen längeren Zeitraum Probleme haben, eine Erektion zu bekommen, oder Probleme wie eine vorzeitige oder verzögerte Ejakulation haben, ist es an der Zeit, Ihren Arzt aufzusuchen. Wenn Sie unter enormem Stress leiden oder an Diabetes leiden und glauben, dass Sie von dieser Erkrankung betroffen sind, suchen Sie einen Arzt auf.

Fordern Sie einen Termin bei Apollo Spectra Hospitals, Tardeo, Mumbai an. 

Anrufen +1860 500 2244 XNUMX um einen Termin zu buchen

Wie wird eine erektile Dysfunktion diagnostiziert?

Ihr Arzt wird zunächst Ihre Genitalien untersuchen, um Ihr Problem zu verstehen. Anschließend wird er/sie Ihre Familien- und Krankengeschichte erheben. Ihr Arzt führt möglicherweise eine rektale Untersuchung durch, um Ihre Prostata zu testen. Zusätzlich zu diesen Untersuchungen wird Ihr Arzt Sie auffordern, Blutuntersuchungen durchzuführen, um Ihr Testosteron und Ihren Diabetes zu testen, sowie Ultraschalluntersuchungen und Röntgenaufnahmen des Beckens, um ein besseres Bild der Situation zu erhalten. 

Was sind die Risikofaktoren?

Einige dieser Faktoren können als Risikofaktoren gelten und Sie anfälliger für ED machen:

  • Wenn Sie übergewichtig sind
  • Wenn Sie an Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck oder Herzerkrankungen leiden
  • Wenn Sie Alkohol, Drogen oder Tabak einnehmen
  • Wenn Sie Medikamente wie Antidepressiva einnehmen

Wie wird eine erektile Dysfunktion behandelt?

Eine erektile Dysfunktion ist kein Grund zur Sorge. Je nach Schwere des Problems können viele Behandlungen gewählt werden. Diese beinhalten: 

  • Medikamente - Ihr Arzt wird Ihnen Medikamente empfehlen, die die Durchblutung Ihres Penis erhöhen. Dazu gehören orale Medikamente wie Viagra. 
  • Testosterontherapie - Wenn Ihr Testosteronspiegel niedrig ist, empfiehlt Ihr Arzt möglicherweise eine Testosterontherapie in Kombination mit Ihren Medikamenten.
  • Psychotherapie - Oftmals sind die Ursachen hinter ED psychologischer Natur. Stress und Ängste sind zu einem festen Bestandteil unseres Lebens geworden. Wenn Sie unter extremem Stress, Angstzuständen oder anderen psychischen Problemen leiden, wenden Sie sich an einen Therapeuten. 
  • Änderungen des Lebensstils - Ihr Arzt empfiehlt Ihnen möglicherweise, das Rauchen oder Trinken einzuschränken, wenn dies zu Ihrem Leben gehört. Der Arzt empfiehlt möglicherweise körperliche Aktivitäten wie Yoga oder Aerobic, die hilfreich sein können. 

Konklusion

Erektile Dysfunktion kann durch Diabetes, Stress, Bluthochdruck und Angstzustände verursacht werden. Beheben Sie die zugrunde liegenden Ursachen.

Ist es in Ordnung, verschiedene Behandlungen für erektile Dysfunktion zu kombinieren?

Es liegt an Ihrem Arzt. Ihr Arzt wird Sie möglicherweise auffordern, zusätzlich zur Testosterontherapie Medikamente einzunehmen, um das Problem wirksam zu behandeln.

Gibt es eine Möglichkeit, einer erektilen Dysfunktion vorzubeugen?

Absolut. Wenn Sie täglich Sport treiben, halten Sie Ihr Gewicht unter Kontrolle und führen Sie ein allgemein gesundes Leben.

Ist Viagra bei der Behandlung dieses Problems erfolgreich?

Mehrere Forschungsstudien haben gezeigt, dass Viagra eine wirksame Behandlungsoption für ED mit geringen oder keinen Nebenwirkungen ist.

Vereinbaren Sie einen Termin

Unsere Städte

ErnennungTermin vereinbaren