Apollo-Spektren

Darmprobleme

Termin vereinbaren

Darmkrebschirurgie in Koramangala, Bangalore

Alle Probleme im Zusammenhang mit dem Dickdarm oder dem Mastdarm fallen unter kolorektale Probleme. Jede Störung oder Krankheit, die die Funktionalität eines dieser Systeme beeinträchtigt, kann mild oder gefährlich sein. Zu den häufigsten Erkrankungen zählen das Reizdarmsyndrom, Polypen, Hämorrhoiden, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und Darmkrebs. 

Wenn Sie an einer dieser Erkrankungen leiden, können Sie einen Darmspezialisten in Bangalore konsultieren. Sie können auch nach einem „Kolorektalspezialisten in meiner Nähe“ suchen, um sich behandeln zu lassen.

Was müssen Sie über Darmprobleme wissen? 

Erkrankungen des Dickdarms und des Enddarms können Ihre Lebensqualität erheblich beeinträchtigen. Die Symptome hängen von der Erkrankung ab und können weniger oder stärker ausgeprägt sein. Es gibt verschiedene Tests, die Ärzten dabei helfen können, eine bestimmte Krankheit zu finden. Ärzte können jeweils unterschiedliche Behandlungsmethoden vorschlagen. Bei einigen ist möglicherweise eine Änderung des Lebensstils erforderlich, bei anderen ist möglicherweise eine Operation erforderlich. 

Welche Arten von Darmproblemen gibt es? 

Hier sind einige häufige Arten von Darmproblemen: 

  • Morbus Crohn: Es handelt sich um eine entzündliche Erkrankung, die verschiedene Teile des Darms betreffen kann. Manchmal ist es nur auf den Dickdarm beschränkt. 
  • Colitis ulcerosa: Es handelt sich um eine entzündliche Erkrankung, die zu Geschwüren im Verdauungstrakt führt. Es betrifft die innere Auskleidung des Dickdarms und des Mastdarms. 
  • Reizdarmsyndrom: Es handelt sich um eine häufige Erkrankung, die den Dickdarm betrifft. Es handelt sich um eine chronische Erkrankung, bei der jedoch nur bei wenigen Menschen schwere Symptome auftreten. 
  • Darmkrebs: Es beginnt entweder im Dickdarm oder im Rektum. Abhängig vom Schweregrad der Krebserkrankung können die Symptome von Bauchkrämpfen bis hin zu übermäßiger Müdigkeit und Atembeschwerden reichen. 

Was sind die Symptome von Darmproblemen?

Hier sind einige häufige Symptome, die Sie beobachten können:

  • Schmerzen im Bauchbereich
  • Blut im Stuhl
  • Verstopfung
  • Blähungen
  • Müdigkeit und Fieber
  • Krämpfe und Unwohlsein 
  • Unfähigkeit, Stuhlgang zu haben

Wenn Sie eines dieser Symptome bemerken, können Sie sich an einen Darmspezialisten in Bangalore wenden.

Was sind die Ursachen für Darmprobleme? 

Es gibt eine ganze Reihe von Dingen, die zu Darmproblemen führen können. Nachfolgend sind einige davon aufgeführt:

  • Familiengeschichte 
  • Stress
  • Fehlfunktion des Immunsystems
  • Fettleibigkeit
  • Mangelnde Bewegung
  • Älteres Alter 
  • Entzündliche Darmprobleme 

Wann müssen Sie einen Arzt aufsuchen?

Wenn bei Ihnen anhaltende Bauchschmerzen, Blut im Stuhl, unfreiwilliger Gewichtsverlust oder über einen längeren Zeitraum anhaltende Veränderungen des Stuhlgangs auftreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. 

Der Arzt wird Sie untersuchen und das Problem feststellen, mit dem Sie konfrontiert sind.

Sie können auch einen Termin im Apollo Spectra Hospitals, Koramangala, Bangalore vereinbaren.

Anrufen +1860 500 2244 XNUMX Einen Termin buchen.

Wie sind die Komplikationen?

Unbehandelt kann es zu folgenden Komplikationen kommen:

  • Morbus Crohn: Es beeinflusst die Dicke der Darmwand und kann Geschwüre, Analfissuren und Mangelernährung verursachen. 
  • Colitis ulcerosa: Es kann zu einem Loch im Dickdarm und Dehydrierung führen und erhöht das Risiko von Dickdarmkrebs und Blutgerinnseln. 
  • Reizdarmsyndrom: Es kann zu chronischer Verstopfung und Hämorrhoiden kommen. 
  • Darmkrebs: Es kann zu einer Verstopfung des Dickdarms kommen und der Krebs kann sich auf andere Teile ausbreiten. 

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Es gibt verschiedene Methoden zur Behandlung von Darmproblemen. Diese beinhalten:

  • Bei Morbus Crohn: Der Arzt kann entzündungshemmende Medikamente, Immunsuppressoren oder Antibiotika empfehlen.
    Der Arzt kann auch eine Operation vorschlagen. Er/sie entfernt den beschädigten Teil des Verdauungstrakts und verbindet die gesunden Teile wieder.
  • Bei Colitis ulcerosa: In diesem Fall kann der Arzt Medikamente wie Biologika und entzündungshemmende Medikamente vorschlagen. Der Arzt kann auch eine Operation verschreiben.
    Während der Operation kann der Arzt den gesamten Dickdarm und Mastdarm entfernen. Anschließend bildet er/sie am Ende des Dünndarms einen Beutel für den Stuhl.
  • Reizdarmsyndrom: Leichte Symptome können Sie durch Stressreduzierung und Änderungen des Lebensstils in den Griff bekommen. Der Arzt kann Medikamente wie Ballaststoffpräparate, Mittel gegen Durchfall und Abführmittel verschreiben.
  • Darmkrebs: Der Arzt kann hierfür eine Operation vorschlagen. Es ist am besten für Menschen geeignet, die Krebs im Frühstadium haben. Der Arzt entfernt die Krebspolypen oder entfernt einen Teil des Dickdarms.

Eine weitere Behandlungsmethode könnte eine Chemotherapie sein. Normalerweise wird sie nach der Operation von einem Arzt durchgeführt. Es kontrolliert das Wachstum von Tumoren mit Hilfe von Medikamenten wie Fluorouracil oder Oxaliplatin.

Konklusion

Darmbeschwerden können vielfältige Symptome und Ursachen haben. Das bedeutet aber auch, dass es unterschiedliche Methoden zur Behandlung von Darmproblemen gibt. Wenn Sie Ihren Lebensstil ändern und die Anweisungen Ihres Arztes befolgen, können Sie die Probleme beseitigen.

Sind Darmprobleme gefährlich?

Es gibt verschiedene Krankheiten, die den Dickdarm und das Rektum betreffen können. Einige davon sind mild und können mit Medikamenten geheilt werden. Bei einigen ist jedoch möglicherweise eine Operation erforderlich, und es kann eine Weile dauern, bis Sie sich davon erholt haben.

Besteht die Möglichkeit, dass die Probleme erneut auftreten?

Von allen Krankheiten weist Morbus Crohn die höchste Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens auf. Wenn Sie Ihren Lebensstil entsprechend ändern und die Anweisungen sorgfältig befolgen, können Sie sich vollständig erholen.

Kann man Darmproblemen vorbeugen?

Regelmäßige Bewegung kann helfen, Darmproblemen vorzubeugen. Auch die Aufrechterhaltung einer ausgewogenen Ernährung und Lebensweise kann hilfreich sein.

Symptome

Vereinbaren Sie einen Termin

Unsere Städte

ErnennungTermin vereinbaren