Apollo-Spektren

Tiefe beinvenenthrombose

Termin vereinbaren

Behandlung tiefer Venenthrombose in Kondapur, Hyderabad

Was ist eine tiefe Venenthrombose?

Eine tiefe Venenthrombose, auch TVT genannt, ist eine Erkrankung, die durch Blutgerinnsel in einer tiefen Beinvene verursacht wird. Blutgerinnsel in tiefen Venen entstehen meist im Ober- oder Unterschenkel. Sie können sich jedoch auch in anderen Bereichen entwickeln.

Was sind die Symptome einer tiefen Venenthrombose?

Nicht bei jedem treten die Symptome einer TVT auf. Zu den häufigsten Anzeichen gehören jedoch:

  • Schwellung im Bein und Schmerzen
  • Schmerzen im Bein
  • Rot oder blau verfärbte Haut
  • Starke Schmerzen im Fuß und Knöchel

Was verursacht eine tiefe Venenthrombose?

Eine TVT wird durch ein Blutgerinnsel in Ihrem Bein verursacht. Das Gerinnsel schränkt den Blutfluss ein, was zu einer Reihe der oben genannten Symptome führt. Die Blutgerinnsel können aus verschiedenen Gründen auftreten, z.

  • Verletzung – Eine Verletzung kann die Wand eines Blutgefäßes beschädigen und den Blutfluss verengen oder blockieren.
  • Operation: Möglicherweise wurden während der Operation Blutgefäße beschädigt, was zur Bildung eines Blutgerinnsels führen kann.
  • Eingeschränkte Mobilität oder Inaktivität – längeres Sitzen in der gleichen Position kann dazu führen, dass sich Blut in Ihren Beinen ansammelt, insbesondere in den unteren Teilen. Dadurch entsteht ein Gerinnsel.
  • Bestimmte Medikamente – einige Medikamente erhöhen das Risiko einer Blutgerinnselbildung.

Wann sollten Sie einen Arzt aufsuchen?

Sollten bei Ihnen Anzeichen oder Symptome einer TVT auftreten, wird empfohlen, sofort Ihren Arzt zu kontaktieren.

Fordern Sie einen Termin bei Apollo Spectra, Kondapur an

Anrufen 1860-500-2244 um einen Termin zu buchen

Was sind die häufigsten Risikofaktoren einer tiefen Venenthrombose?

Es gibt viele Faktoren, die das Risiko einer TVT erhöhen. Einige von ihnen umfassen;

  • Bei älteren Menschen über 60 ist es wahrscheinlich, dass eine TVT auftritt. Sie kann zwar in jedem Alter auftreten, Menschen über 60 sind jedoch stärker gefährdet.
  • Längeres Sitzen kann ein Risiko darstellen, da sich die Wadenmuskulatur bei längerem Stillstand der Beine nicht zusammenzieht und es zur Bildung von Blutgerinnseln kommen kann.
  • Eine längere Bettruhe kann auf einen Krankenhausaufenthalt oder eine Lähmung zurückzuführen sein
  • Verletzungen oder Operationen an Venen können das Risiko einer Blutgerinnselbildung erhöhen.
  • Schwangerschaft – Druck durch Gewichtszunahme kann sich auf die Venen in Ihrem Becken und Ihren Beinen auswirken und eine TVT verursachen.
  • Auch die Einnahme von Antibabypillen kann das Risiko einer Blutgerinnselbildung erhöhen.
  • Durch Übergewicht oder Fettleibigkeit kommt es zu einer Verspannung der Venen im Beckenbereich und in den Beinen.
  • Es wurde festgestellt, dass Rauchen eine Ursache für Blutgerinnsel ist, die möglicherweise eine Ursache für eine TVT sein können.

Welche Komplikationen sind mit einer tiefen Venenthrombose verbunden?

Zu den Komplikationen einer TVT können gehören:

  • Lungenembolie (LE) – LE ist eine lebensbedrohliche Komplikation im Zusammenhang mit TVT. Sie tritt auf, wenn ein Blutgefäß in der Lunge durch ein Blutgerinnsel verstopft wird, das möglicherweise von Ihrem Bein in Ihre Lunge gelangt ist.
  • Komplikationen bei der Behandlung – Blutverdünner, die zur Heilung von DTV eingesetzt werden, können Komplikationen wie Blutungen (Blutungen) verursachen.

Wie kann man einer tiefen Venenthrombose vorbeugen?

Sie können DTV leicht verhindern, indem Sie sich an bestimmte Änderungen Ihres Lebensstils anpassen, z.

  • Vermeiden Sie es, still zu sitzen und sich zu bewegen, insbesondere wenn Sie sich einer Operation unterzogen haben
  • Es ist wichtig, mit dem Rauchen aufzuhören
  • Treiben Sie regelmäßig Sport und kontrollieren Sie Ihr Gewicht

Wie wird eine tiefe Venenthrombose behandelt?

Ein Arzt kann verschiedene Methoden zur Behandlung und Behandlung Ihrer TVT empfehlen. Die Behandlung kann Medikamente und bestimmte Praktiken umfassen, die Ihnen helfen, Ihre Schmerzen zu lindern. Einige von ihnen umfassen;

  • Antikoagulanzien- Diese Medikamente verhindern und stoppen das Wachstum des Gerinnsels.
  • Thrombolyse - Menschen mit schwerer TVT oder Lungenembolie (LE) benötigen sofortige ärztliche Hilfe. Die Ärzte im Apollo Kondapur behandeln Sie möglicherweise mit Medikamenten, die Thrombolytika oder Gerinnsellöser genannt werden und Blutgerinnsel auflösen.
  • Filter der unteren Hohlvene - Ein Chirurg führt ein kleines Gerät in die Hohlvene (große Vene) ein. Dieses Gerät fängt Blutgerinnsel auf und verhindert, dass sie in die Lunge gelangen, während der Blutfluss aufrechterhalten bleibt.
  • Kompressionsstrumpf - Ärzte verschreiben diese, um Schmerzen zu lindern, Schwellungen zu begrenzen und zu reduzieren und sogar die Entstehung von Geschwüren zu verhindern.

Eine tiefe Venenthrombose ist eine häufige Erkrankung, die behandelt werden kann. Es ist leicht zu erkennen und verursacht normalerweise keine Komplikationen. Bei starken Schmerzen im Bein oder Fuß ist es jedoch immer besser, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

1. Was sind die Symptome einer Lungenembolie?

Zu den Symptomen einer PE gehören:

  • Schwindel
  • Schwitzen
  • Brustschmerzen beim Husten
  • schnelles Atmen
  • Blut husten
  • Schnelle Herzfrequenz

2. Wie wird eine TVT diagnostiziert?

Die Diagnose einer TVT wird normalerweise durch Ultraschall, Venogramm oder einen D-Dimer-Test gestellt.

3. Wie lange muss ich Blutverdünner einnehmen?

Es hängt von der Ursache Ihres Blutgerinnsels ab. Aber eine Person mit DTV nimmt normalerweise etwa sechs Monate lang Blutverdünner ein.

Symptome

Unsere Ärzte

Vereinbaren Sie einen Termin

Unsere Städte

ErnennungTermin vereinbaren