Apollo-Spektren

Darmprobleme

Termin vereinbaren

Darmkrebschirurgie in Alwarpet, Chennai

Die Hauptfunktion des Dickdarms besteht darin, die übriggebliebenen Nahrungsmittel zu verarbeiten, nachdem sie im Dünndarm vorab zersetzt wurden. Nach der Verarbeitung absorbiert es Wasser und scheidet die Abfallstoffe aus dem Körper aus. Daher führen medizinische Störungen, die die Funktion des Dickdarms und des Mastdarms beeinträchtigen, zu Darm- oder Magen-Darm-Erkrankungen. Diese können von häufigen behandelbaren Erkrankungen bis hin zu schwerwiegenden bedrohlichen Störungen reichen.  

Für Diagnose und Behandlung können Sie eines der folgenden besuchen gastroenterologische Krankenhäuser in Chennai. Alternativ können Sie online nach einem suchen Darmchirurg oder Gastroenterologe in meiner Nähe. 

Was sind die verschiedenen kolorektalen Erkrankungen?

Verschiedene Erkrankungen betreffen den Dickdarm und das Rektum. Einige davon sind: 

  • Dickdarmpolypen: Die Polypen entstehen durch abnormales Wachstum von Zellen, die an der Dickdarm- oder Mastdarmwand hervorstehen. Die meisten von ihnen sind gutartig, können sich jedoch zu Krebserkrankungen entwickeln. 
  • Darmkrebs: Dickdarm- oder Darmkrebs entsteht, wenn sich die Schleimbeutel zu Tumoren entwickeln. Es ist wahrscheinlicher, dass Sie daran erkranken, wenn Sie Dickdarmpolypen oder ein erblich bedingtes Krebssyndrom haben. 
  • Reizdarmsyndrom: Es handelt sich um eine Erkrankung, die Bauchschmerzen, Krämpfe, Blähungen, Durchfall und Verstopfung verursacht. 
  • Entzündliche Darmerkrankung: Es handelt sich um eine chronisch entzündliche Erkrankung des Verdauungstraktes. Die beiden Formen sind Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. 
  • Divertikelerkrankungen: Dabei handelt es sich um eine Erkrankung, die auftritt, wenn sich kleine Beutel oder Säcke bilden und durch die schwachen Stellen der Darmschleimhaut hervortreten. Wenn sich einige Blasen entzünden, kommt es zu einer Divertikulose. 

Was sind die Symptome kolorektaler Erkrankungen?

Zu den Symptomen kolorektaler Erkrankungen gehören:

  • Rektale Blutung
  • Im Stuhl kann Blut sichtbar sein
  • Bauchschmerzen oder Krämpfe
  • Durchfall und Verstopfung
  • Gewichtsverlust
  • Ermüden

Was sind die Ursachen für kolorektale Erkrankungen?

Einige Darmerkrankungen haben keine spezifischen Ursachen. Die meisten davon können jedoch auf Ernährung und Inaktivität zurückzuführen sein. Weitere Faktoren sind:

  • Alter: Menschen mittleren Alters entwickeln wahrscheinlich Darmprobleme.
  • Familiengeschichte: Wenn eine der Erkrankungen wie Dickdarmpolypen, Dickdarmkrebs oder andere häufig in der Familie vorkommen. Alternativ können auch andere vererbte Genmutationen Hunderte von Dickdarmpolypen erzeugen. 
  • Ernährungsgewohnheiten: Bestimmte Lebensmittel oder ernährungsbedingte Probleme können das Risiko für Darmprobleme wie Stuhlgangsschwierigkeiten, Reizdarmsyndrom, Divertikelerkrankungen und kolorektale Adenome erhöhen. 
  • Rauchen und Alkohol: Übermäßiges Rauchen und Trinken kann das Risiko von Dickdarmproblemen erhöhen.
  • Adipositas: Übergewicht kann das Risiko für Dickdarmerkrankungen sowohl bei Männern als auch bei Frauen leicht erhöhen.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

Wenn bei Ihnen Symptome einer kolorektalen Erkrankung auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt Gastroenterologe um die genaue Ursache und den kolorektalen Typ zu kennen. Gastroenterologen Führen Sie eine Vielzahl von Tests und Verfahren zur Diagnose verschiedener kolorektaler Erkrankungen durch. Einige Tests umfassen Koloskopie, endoskopischer Ultraschall, Kapselendoskopie und Bariumeinlauf. 

Fordern Sie einen Termin bei Apollo Spectra Hospitals, Alwarpet, Chennai an. 

Anrufen +1860 500 2244 XNUMX Einen Termin buchen.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es für verschiedene kolorektale Probleme?

Die Behandlungsmöglichkeiten für Darmprobleme variieren je nach Art und Schweregrad. Wenden Sie sich an Ihren Ansprechpartner in Ihrer Nähe Darmarzt für detaillierte Informationen. Zu den Behandlungsmöglichkeiten gehören: 

  • Medikamente zur Linderung von Entzündungen oder zur Verbesserung der Darmfunktion. 
  • Chirurgische Behandlungen oder Chemotherapie
  • Änderungen der Ernährung oder des Lebensstils

Fordern Sie einen Termin bei Apollo Spectra Hospitals, Alwarpet, Chennai an. 

Anrufen +1860 500 2244 XNUMX Einen Termin buchen.

 Chirurgische Maßnahmen

  1. Darmresektion ist eine chirurgische Methode zur Entfernung des erkrankten Teils des Dickdarms und des Mastdarms. Allerdings erfordert diese Operation eine Kolostomie. Während einer Kolostomie Dickdarmchirurgen Erstellen Sie eine künstliche Öffnung außerhalb des Körpers, um die Abfallstoffe aus dem Körper auszuscheiden. 
  2. Ileoanale Anastomose-Operation ist eine Behandlungsoption zur Behandlung von Colitis ulcerosa. Diese Art von Operation erfordert keine Kolostomie.

Konklusion

Die meisten kolorektalen Probleme haben bei einem westlichen Lebensstil eine erhebliche Mortalität und Morbidität. Daher ist die Aufrechterhaltung eines diätetischen Lebensstils für die ordnungsgemäße Funktion von Dickdarm und Mastdarm unerlässlich. Darüber hinaus kann eine frühzeitige Diagnose dazu beitragen, die Entstehung von Krebs zu verhindern oder zu verlangsamen. Konsultieren Sie a Gastroenterologe in Ihrer Nähe zur Diagnose und Behandlung.

Bibliographie

https://www.scripps.org/services/gastroenterology-hepatology-digestive-and-liver-diseases/colorectal-disease

https://www.medtronic.com/us-en/patients/treatments-therapies/colon-disease.html

https://medlineplus.gov/colonicdiseases.html

https://intermountainhealthcare.org/services/gastroenterology/conditions/colorectal-conditions/

Welche Risiken bergen chirurgische Eingriffe bei Darmproblemen?

Zu den Risiken einer Operation gehören Wundinfektionen, Leckagen, Blutungen an den Operationsstellen, Infektionen der Bauchhöhle oder Entzündungen an der Behandlungsstelle.

Wie kann ich Darmproblemen vorbeugen?

Um Ihr Risiko für die Entwicklung von Darmproblemen zu verringern, sollten Sie einige Änderungen in Ihrer Ernährung und Ihrem Lebensstil vornehmen. Vermeiden Sie beispielsweise kohlensäurehaltige Getränke und Kaugummis, um übermäßige Blutungen und Blähungen im Bauchraum zu verhindern. Vermeiden Sie außerdem bestimmte Lebensmittel, die zur Blähungen neigen. Wenn Sie fettleibig sind, versuchen Sie, das Übergewicht zu reduzieren und einige körperliche Übungen zu machen, die die Bauchmuskeln straffen. Es hilft, eine Aufblähung des Abdomens zu verhindern.

Kann ich bei Darmproblemen probiotische Nahrungsergänzungsmittel einnehmen?

Ja, Sie können Probiotika nach ärztlicher Verordnung Ihres Gastrologen einnehmen. Probiotika senken den pH-Wert im Dickdarm und tragen so zu einer schnelleren Stuhlausscheidung bei. Sie helfen normalerweise bei der Linderung von Durchfall, Blähungen oder Blähungen und unterstützen den regelmäßigen Stuhlgang.

Symptome

Vereinbaren Sie einen Termin

Unsere Städte

ErnennungTermin vereinbaren