Apollo-Spektren

Erektionsstörungen

Termin vereinbaren

Behandlung der erektilen Dysfunktion in Koramangala, Bangalore

Erektile Dysfunktion bezieht sich auf die Unfähigkeit, eine Erektion für den Geschlechtsverkehr aufrechtzuerhalten. Dafür kann es viele Gründe geben.

Erektile Dysfunktion ist eine häufige Erkrankung und es gibt verschiedene Möglichkeiten, sie zu behandeln. Wenn Sie anhaltende Probleme haben, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Was müssen wir über erektile Dysfunktion wissen?

Bei manchen Männern kann es für einen kürzeren Zeitraum zu einer erektilen Dysfunktion kommen. Aber wenn es anhält, kann es das Selbstvertrauen und die Beziehungen schädigen. Es kann auch ein Hinweis auf ein zugrunde liegendes Gesundheitsproblem sein, das möglicherweise einer Behandlung bedarf.

Was sind die Symptome einer erektilen Dysfunktion?

Diese umfassen:

  • Keine Erektion bekommen
  • Schwierigkeiten, eine Erektion lange genug aufrechtzuerhalten
  • Ein Rückgang des Sexualtriebs

Möglicherweise verspüren Sie dadurch auch Ängste oder Stress. Ein Mann leidet unter einer erektilen Dysfunktion, wenn die Symptome immer wieder auftreten. 

Was kann eine erektile Dysfunktion verursachen? 

Einige der Ursachen sind wie folgt:

  • Stress
  • Herzkrankheit
  • Diabetes
  • Schlafstörung
  • Tabakkonsum
  • Substanz- oder Alkoholkonsum
  • Niedriges Testosteron
  • Angstzustände, Depressionen oder andere psychische Erkrankungen
  • Bluthochdruck 

Wann müssen Sie einen Arzt aufsuchen?

Wenn die oben genannten Symptome immer wieder auftreten, sollten Sie darüber nachdenken, einen Arzt aufzusuchen.

Fordern Sie einen Termin im Apollo Spectra Hospitals, Koramangala, Bangalore an.

Anrufen +1860 500 2244 XNUMX Einen Termin buchen.

Was sind die Risikofaktoren?

Viele Faktoren können das Risiko einer erektilen Dysfunktion erhöhen. Einige davon sind:

  • Tabakkonsum, da dieser den Blutfluss in Arterien und Venen einschränkt
  • Übergewichtig sein
  • Verletzungen, die die Nerven schädigen, die die Erektion steuern 
  • Verwendung bestimmter Medikamente
  • Drogen- und Alkoholkonsum

Wie sind die Komplikationen?

Wenn Sie nicht behandelt werden, können Sie Folgendes haben:

  • Geringe Selbstachtung
  • Unbefriedigendes Sexualleben
  • Probleme in Ihrer Beziehung
  • Schwierigkeiten, Ihre Partnerin schwanger zu machen

Wie kann man einer erektilen Dysfunktion vorbeugen?

Eine Änderung des Lebensstils kann dabei helfen, einer erektilen Dysfunktion vorzubeugen. So können Sie es vermeiden:

  • Wenn Sie Diabetes haben, konsultieren Sie einen Arzt, um ihn unter Kontrolle zu halten
  • Treiben Sie regelmäßig Sport
  • Vermeiden Sie Rauchen, Trinken und den Konsum anderer Substanzen.
  • Ergreifen Sie Maßnahmen, um Stress zu kontrollieren.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei erektiler Dysfunktion?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine erektile Dysfunktion zu behandeln. Ihr Arzt schlägt möglicherweise Folgendes vor:

  • Medikamente
    Der Arzt kann Medikamente wie Viagra, Levitra oder Stendra vorschlagen. Sie alle verstärken die Wirkung von Stickstoffmonoxid, das die Muskeln im Penis entspannt. Sie müssen jedoch vor der Anwendung dieser Arzneimittel Ihren Arzt konsultieren. Es gibt auch Injektionen und eine intraurethrale Therapie, die bei erektiler Dysfunktion helfen können.
  • Penispumpen
    Penispumpen sind Hohlschläuche, die man über den Penis stülpt, um ein Vakuum zu erzeugen. Es zieht Blut zum Penis, und dann legen Sie einen Spannring um den Penis, um das Blut festzuhalten, und entfernen den Schlauch. Die Erektion bleibt während des gesamten Geschlechtsverkehrs bestehen. Es kann jedoch einige Nebenwirkungen haben, darunter Blutergüsse am Penis.
  • Training
    Ihr Arzt schlägt Ihnen möglicherweise eine Änderung Ihres Lebensstils vor. Leichte, mäßige oder starke aerobe Aktivität kann die erektile Dysfunktion verbessern. Sie können jedoch erwägen, einen Trainingsplan mit dem Arzt zu besprechen, bevor Sie sich darauf einlassen.
  • Psychologische Behandlung

    Wenn die Funktionsstörung auf psychische Probleme wie Angstzustände, Depressionen oder Stress zurückzuführen ist, kann ein Gespräch mit einem Psychologen hilfreich sein. Es kann auch in Fällen hilfreich sein, in denen Männer Beziehungsprobleme haben.

Konklusion

Wenn es Ihnen unangenehm ist, mit einem unbekannten Arzt zu sprechen, sollten Sie darüber nachdenken, einen Arzt aufzusuchen, dem Sie vertrauen können. Es kann Ihnen helfen, sich weniger unwohl zu fühlen, und es besteht die Chance, dass Sie sich leichter öffnen.

Erektile Dysfunktion kann zu Verlegenheit und Schuldgefühlen führen. Es kann Ihnen jedoch helfen, diese Gefühle zu überwinden und mit einem Arzt zu sprechen.

Wie wird eine erektile Dysfunktion diagnostiziert?

Ärzte können eine erektile Dysfunktion mithilfe von körperlichen Untersuchungen, Bluttests, Urintests, Ultraschalluntersuchungen oder psychologischen Untersuchungen diagnostizieren.

Hat das Alter etwas mit erektiler Dysfunktion zu tun?

Erektile Dysfunktion ist eine häufige Erkrankung bei älteren Männern, insbesondere bei Männern über 50. Aber nicht jeder leidet altersbedingt darunter, da es viele andere Gründe dafür geben kann.

Verschwindet die erektile Dysfunktion von selbst?

Eines der größten Missverständnisse über erektile Dysfunktion ist, dass sie von selbst verschwinden kann. Sie benötigen eine Behandlung oder eine Änderung Ihres Lebensstils.

Symptome

Vereinbaren Sie einen Termin

Unsere Städte

ErnennungTermin vereinbaren